Aschwege & Tönjes, Garrel

"Um die Arbeitskraft unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen möglichst lange zu erhalten, bieten wir Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements an!"

Günther Tönjes


 

Firma  A+T Nutzfahrzeuge GmbH
Branche/Gewerk  Kfz, Nutzfahrzeuge
Anzahl Mitarbeiter  ca. 140
Anschrift  Zu Schlagge 17
   49681 Garrel
Ansprechpartner
Günther Tönjes
Telefonnr. 04474/890031
Faxnr. 04474/890073
E-Mail gtoenjes@at-nutzfahrzeuge.de
Web www.at-nutzfahrzeuge.de

Herr Tönjes, vervollständigen Sie bitte folgende Sätze:

Familienfreundlichkeit ist für mich und mein Unternehmen wichtig weil...
dadurch die Mitarbeiterbindung gestärkt wird und eine höhere Leistungsmotivation erfolgt.

Die größte Herausforderung bei der Umsetzung unserer Maßnahmen war...
es war keine Herausforderung sondern eine Selbstverständlichkeit.

Handwerksunternehmen, die ihren Betrieb familienfreundlich aufstellen wollen, sollten...
Familienfreundlichkeit als Selbstverständlcihkeit akzeptieren und deshalb individuelle Lösungen für ihr Unternehmen finden.

Familienfreundliche Arbeitszeiten

Das Unternehmen „A+T Nutzfahrzeuge GmbH“ führt den Großteil der familienfreundlichen Maßnahmen in Bezug auf die Arbeitszeiten gegenwärtig schon durch. Z.B. in Form von flexiblen, familienfreundlichen Tages-, Wochenarbeitszeiten, Kurz- und  Lebensarbeitzeitkonten.

Angebote von Teilzeitausbildungsplätzen, Telearbeitsplätzen sowie Home-Office-Arbeitsplätzen sind noch nicht gegeben. Doch die Bemühen in diesem Bereich bestehen.

Finanzielle und organisatorische Unterstützungsmöglichkeiten für Familien

In diesem Bereich ist die Unterstützung durch Elterngeld und -zeit für die Mitarbeiter gegeben.

Auch die organisatorische Unterstützung der Beschäftigten bei der Kinderbetreuung oder der finanziellen Unterstützung bei familiären Notfällen wird vom Unternehmen ermöglicht.

Eine Förderung der Ferienbetreuung über den Verbund familienfreundlicher Unternehmen ist ebenfalls möglich.

Familienfreundliche Arbeitsorganisation

Die A+T Nutzfahrzeuge GmbH hat ihre Arbeitsorganisation so aufgestellt, dass familiäre Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl bei der Aufgabenzuteilung, z. B. bei Dienstreiseverpflichtungen, als auch bei der Urlaubsplanung berücksichtigt werden.

In familiären Notfällen werden regelmäßig kurzfristige und kurzzeitige Arbeitsfreistellungen ermöglicht.

Da gerade auch Väter und Mütter körperlich und psychisch belastet sind, bietet die Firma ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements an.

Mitarbeiterinformation über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Im Unternehmen ist die Weitergabe von Informationen zu den gesetzlichen Ansprüchen, z. B. Elterngeld, Elternzeit, Elternzeit-plus oder Pflegezeit sichergestellt. Hierfür werden auch die Informationsmöglichkeiten des Verbundes familienfreundlicher Unternehmen e. V. Oldenburger Münsterland genutzt.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen Beratungs- und Vermittlungshilfen, z. B. bei der Kinderbetreuung, Pflegebedürftigkeit oder sonstiger familiärer Notfälle.

Familiär bedingte Auszeiten

Mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in familiär bedingten Auszeiten (Elternzeit, Pflege von Angehörigen etc.) wird im Unternehmen regelmäßig Kontakt gehalten, z. B. durch Telefonate, Einladungen zu Betriebsfeiern, Zusendung von Mitarbeiterinformationen.

Die betroffenen Mitarbeiterinnen und Miterabeiter erhalten die Möglichkeit, auch während der familiär bedingten Auszeit an Weiterbildungen teilzunehmen.

Die Unterstützung beim Wiedereinstieg nach einer familiär bedingten Auszeit, z. B. durch Rückkehrergespräche, abgestufte Teilzeitmodelle etc. sind derzeit in Planung.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Unternehmenspolitik

Familienfreundlichkeit ist als Ziel der Unternehmenskultur bisher schon praktisch verankert, wenn auch noch nicht schriftlich fixiert.

Die Führungskräfte im Unternehmen sind für das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie sensibilisiert.

Es ist mindestens eine konkrete Ansprechpartnerin für familienbezogene Themen im Unternehmen benannt, die auch dafür sorgt, dass regelmäßig Informationen über familienfreundliche Angebote und Themen an die Beschäftigten weitergegeben werden.

Das Unternehmen arbeitet in Netzwerken zum Thema "Vereinbarkeit von Beruf und Familie" mit und ist Mitglied im Verbund familienfreundlicher Unternehmen Oldenburger Münsterland.

Bei Betriebsfeiern werden Angehörige regelmäßig einbezogen.