Tipps und Informationen zur Haftung von Auszubildenden

Haftung von Auszubildenden

Welche grundsätzliche Regelung gilt für die Haftung bei von Azubis verursachten Schäden gegenüber Beschäftigten desselben Betriebes?
Für einen Auszubildenden, der durch sein Verhalten bei einem anderen Beschäftigten einen Schaden verursacht, gelten die gleichen Grundsätze wie im Arbeitsverhältnis.
Auszubildende, die durch ihr Verhalten bei einem Beschäftigten desselben Betriebes einen Schaden verursachen, haften ohne Rücksicht auf ihr Alter und ihre Stellung nach den gleichen Regeln wie andere Arbeitnehmer.

Wann haftet ein Auszubildender somit?
Auszubildenden haften immer dann, wenn die Handlung, die zum Schaden führt, nicht betrieblich veranlasst ist und er somit schuldhaft handelt.. Insoweit sind in diesen Fällen die Voraussetzungen für den Haftungsausschlusses nach § 105 Abs. 1, § 106 Abs. 1 SGB VII nicht erfüllt.
Das BAG macht in einer Entscheidung deutlich, dass Auszubildenden kein „Welpenschutz“ aufgrund ihres Ausbildungsstatus bei der Beurteilung des Haftungsausschluss nach dem o.g. Paragrafen. Weder eine „Unerfahrenheit im beruflichen Alltag“ noch eine „noch nicht vorhandene berufliche Sozialisation“ führen dazu, dass bei der Haftung besondere Maßstäbe anzuwenden sind.

Fazit:
Auch Lehrlinge haben sich sowohl untereinander als auch gegenüber anderen Mitarbeitern an die vorgegebenen Regeln zu halten. Insbesondere können Lehrlinge nicht wegen ihres geringen Alters oder ihrer Stellung mit Sonderregelungen rechnen, wenn Kollegen durch ihr Verhalten zu Schaden gekommen sind.

Quelle: Urteil des BAG Aktenzeichen 8AZR 67/14 vom 19. März 2015

Wichtiger Hinweis:

Wir machen darauf aufmerksam, dass unser Web-Angebot lediglich dem unverbindlichen Informationszweck dient und keine Rechts- und Steuerberatung im eigentlichen Sinne darstellt. Der Inhalt dieses Angebots kann und soll eine individuelle und verbindliche Rechts- und Steuerberatung, die auf Ihre spezifische Situation eingeht, nicht ersetzen. Insofern verstehen sich alle angebotenen Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Falls Sie als Mitglied eine persönliche Beratung in arbeits-, sozial-, steuerrechtlichen Fragen benötigen, die allen Einzelheiten Ihrer Situation gerecht wird, sind Sie bei uns in besten Händen.