Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 12.01.2021 | zurück zur Übersicht

Corona-Schub für die Schwarzarbeit

Der Zoll ist neben dem Landkreis im wesentlichen für die Kontrolle der Schwarzarbeit zuständig.
Der Zoll ist neben dem Landkreis im wesentlichen für die Kontrolle der Schwarzarbeit zuständig.

Die pandemiebedingte Wirtschaftskrise führt zu einem massiven Anstieg der Schattenwirtschaft.

Nach einem Bericht von tagesschau.de gehen Ökonomen davon aus, dass die Schwarzarbeit in 2020 auf 11,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukt steigt. Das entspräche einer Größenordnung von mehr als 380 Milliarden Euro. 2019 lag die Quote noch bei 9,1 Prozent. Für das neue Jahr gehen die Experten davon aus, dass die Schwarzarbeit um weitere zehn bis zwölf Prozent steigt. Das Entspräche gut 420 Mrd. Euro, die am Finanzamt und den Sozialkassen vorbei geschleust würden.

Im Handwerk sind vor allem die Gebäudereiniger, die Friseure und die Bauwirtschaft von dem Problem der Schwarzarbeit betroffen.

"Gerade die Handwerksunternehmen, die massiv von den Auswirkungen des Lockdowns betroffen sind, geraten durch illagale Schwararbeit weiter unter Druck. Auch den ohnehin stark belasteten Sozialkassen gehen hier massive Gelder verloren. Wir fordern daher die zuständigen Kontraollbehörden von Zoll und Landkreis auf, ihre Kontrollen konsequent fortzusetzen" erklärt Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer.

Keinerlei Verständnis hat er demnach für Aussagen von Wirtschaftswissenschaftlern, die die illegale Schattenwirtschaft als hinnehmbaren >Puffer gegen die Krise< abtun und quasi das Aussetzen der Kontrollen fordern.

Denn bereits in 2020 ging die Zahl der Schwarzarbeitsüberprüfungen zurück. Die Zahl der Kontrollen sank nach Angaben des  Bundesfinanzministerium i bis Ende Oktober des vergangenen Jahres um insgesamt 16 Prozent. In der Gebäudereinigung gab es 15 Prozent weniger, im Baugewerbe sieben Prozent weniger Prüfungen.

Auch die IG-BAU bezieht hierzu nach Angaben von tagesschau.de Stellung.

"Firmen, die Löhne prellen oder Steuern hinterziehen, dürfen keine Profiteure der Krise sein", verlangte IG-Bau-Chef Robert Feiger.

Es sei zwar klar, dass die Pandemie Auswirkungen auf die Kontrolltätigkeit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit habe. Dennoch müssen die Kontrollen auf gleichbleibendem Niveau  fortgesetzt werden.

 

Bildquelle: Zoll Online

 

Handwerker gesucht?

Sie suchen einen qualifizierten Handwerksbetrieb?
Dann sind Sie hier genau richtig.

Seite aufrufen