Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 15.05.2018 | zurück zur Übersicht

Tag des Brotes: Brot ist in aller Munde

Handwerk und Politik im Gespräch: Silvia Breher, MdB bei dem Besuch der Bäckerei Overmeyer mit dem stellv. Obermeister Christoph Overmeyer (l.) und dem Obermeister Bernhard Kurre (r.)
Handwerk und Politik im Gespräch: Silvia Breher, MdB bei dem Besuch der Bäckerei Overmeyer mit dem stellv. Obermeister Christoph Overmeyer (l.) und dem Obermeister Bernhard Kurre (r.)

Das deutsche Bäckerhandwerk feiert heute den Tag des Brotes. Mit etwa 3.200 eingetragene Brotspezialitäten gehört das Brot seit vier Jahren zum immateriellen UNESCO-Kulturerbe. Für die heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher Anlass genug dem traditionsreichen Handwerk im Oldenburger Münsterland einen Besuch abzustatten.

„Brot ist nicht nur ein Grundnahrungsmittel, sondern auch noch unglaublich vielseitig. Jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten und niemand möchte auf sein tägliches Brot verzichten. Dennoch sind das traditionelle Bäckerhandwerk und viele Bäckereien in der Existenz bedroht“, sagte Silvia Breher bei der Besichtigung der Bäckerei Overmeyer in Steinfeld.

„Ich liebe tägliche Auswahl an Backwaren beim Bäcker und möchte nicht darauf verzichten. Eine Bäckerei ist das Herzstück eines lebendigen Dorfes und Teil der Infrastruktur. Hier trifft man sich und kommt ins Plaudern, ob in der Schlange, bei einem Teilchen in der Konditorei oder nur einem Kaffee im Stehen. Das bedeutet für mich Heimat. Jeder kann seinen Beitrag zur Zukunft des Bäckerhandwerks leisten. Einfach öfter beim Bäcker sein Brot kaufen, statt im Supermarkt“, appelliert Breher.

Bei dem Rundgang mit den beiden Innungsmeistern des Oldenburger Münsterlandes, Christoph Overmeyer, Steinfeld und Bernhard Kurre (Stadtbäckerei Frerker, Cloppenburg), wurde nicht nur die alltägliche Herausforderung mit der steigenden Konkurrenz durch Supermärkte, Discounter und Tankstellen thematisiert, sondern vor allem warben die Vertreter der Bäckerinnung für die gute Qualität der Backwaren, ihr Handwerk und ihre Tradition.

„Das eine ist die Bewahrung eines jahrhundertealten Kulturgutes und traditionsreichen Handwerkes – für mich gehört zum Beispiel der Kilmer Stuten zu jeder Geburt eines Kindes im Oldenburger Münsterland dazu. Auf der anderen Seite möchte ich für die Ausbildung in diesem tollen Handwerk werben, der für mich einen hohen Stellenwert hat und höchst anspruchsvoll ist“, so Silvia Breher.

Gegenwärtig machen 98 Auszubildende eine Lehre zur Fachverkäuferin bzw. Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei und 29 zum Bäcker bzw. Bäckerin.

Der Tag des Deutschen Brotes wird auch auf den Social-Media-Kanälen unter dem Hashtag #TagdesBrotes kommuniziert.

 

Text: Büro Silvia Breher, MdB
Fotos: Rita Overmeyer, Steinfeld