Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 12.06.2018 | zurück zur Übersicht

Meisterkurse für Metallbauer und Feinwerkmechaniker (berufsbegleitend)

Meisterkurse für Metallbauer und Feinwerkmechaniker (berufsbegleitend)

In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Oldenburg werden 200 Stunden der insgesamt 850 Stunden des berufsbegleitenden Vorbereitungskurses auf die Teile I und II der Meisterprüfung im Metallbauer- und Feinerwerkmechaniker-Handwerk in der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg durchgeführt!

Im Unterricht werden die praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Schweißen und in der Metallbearbeitung wiederholt und vertieft. Die Meisterprüfung Teil I besteht aus einem Meisterprüfungsprojekt mit dazugehörigem Fachgespräch und einer Situationsaufgabe. Im Projekt werden Planungs-, Durchführungs- und Dokumentationsarbeiten erstellt. Im Fachgespräch muss der Prüfling seine Projektbearbeitung dem Prüfungsausschuss erläutern. Die Situationsaufgabe umfasst die praktische Bearbeitung einer Prüfungsaufgabe.

Teil I: Fachpraxis für Feinwerkmechaniker

Im Unterricht werden die praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten in der CNC-Technik Drehen und Fräsen wiederholt und vertieft. Gearbeitet wird an einer 3-Achsen-Drehmaschine DMG CTX Alpha 500 und an einer 5-Achsen-Fräsmaschine DMG/DMU40. Die Meisterprüfung Teil I besteht aus einem Meisterprüfungsprojekt mit dazugehörigem Fachgespräch. Im Projekt werden Planungs-, Durchführungs- und Dokumentationsarbeiten erstellt. Im Fachgespräch muss der Prüfling seine Projektarbeit dem Prüfungsausschuss erläutern.

Teil II: Fachtheorie für Metallbauer

Es werden für den Teil II folgende Unterrichtsfächer angeboten:

  • physikalische Technologie
  • Technisches Zeichnen (inkl. Projektarbeit)
  • Werkstoffkunde
  • Metallbautechnik
  • Auftagsabwicklung
  • Betriebsführung und Organisaton
  • CAD Auto-CAD

Teil II: Fachtheorie für Feinwerkmechaniker

Es werden für den Teil II folgende Unterrichtsfächer angeboten:

  • physikalische Technologie
  • Feinwerktechnik
  • Technisches Zeichnen (inkl. Projektarbeit)
  • Auftragsabwicklung
  • Werkstoffkunde
  • Betriebsführung und Organisation
  • CAD-3D Autodesk Inventor
  • Simulationssoftware FluidSim Pneumatik/Hydraulik

Die Meisterprüfung Teil II besteht aus folgenden Klausuren:

  • Feinwerktechnik bzw. Metallbautechnik
  • Auftragsabwicklung
  • Betriebsführung und Betriebsorganisation
  • CAD-3D Autodesk Inventor bzw. CAD Auto-CAD

Amnmeldung und Infos  hier: Kursdetails und Anmeldung