Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 10.10.2018 | zurück zur Übersicht

EuroSkills 2018

Auch im Bereich "Plumbing & Heating (Anlagenmechaniker SHK)" hat die deutsche Mannschaft bei den EuroSkills überzeugt.
Auch im Bereich "Plumbing & Heating (Anlagenmechaniker SHK)" hat die deutsche Mannschaft bei den EuroSkills überzeugt.

Bei den spannenden und hochklassigen EuroSkills-Berufswettbewerben in Budapest haben die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des deutschen Handwerks in 12 Gewerken durch 11 Auszeichnungen wieder ihr exzellentes Kompetenzniveau unter Beweis gestellt: 2x GOLD, 3x SILBER und 2x BRONZE sowie weitere 4 Exzellenzmedaillen, die für überdurchschnittliche Leistungen verliehen werden, haben die besten jungen deutschen Fachkräfte in Ungarn erzielt.

Mit der höchsten Punktzahl aller 23 deutschen Teilnehmer aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung erhielt Elektronikerin Diana Reuter (Silber-Medaille) zudem den begehrten Titel „Best of Nation“.

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), würdigt das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: „Ich bin sehr stolz auf die beeindruckenden Leistungen aller Kandidatinnen und Kandidaten. Besonders freue ich mich darüber, dass wir mit Diana Reuter erstmals eine junge Frau an der Spitze der deutschen Mannschaft sehen, die sich zudem in einem vermeintlichen Männerberuf behaupten musste. Sie beweist, dass gerade für engagierte junge Frauen im Handwerk alles möglich ist.“

Die jungen Nachwuchskräfte haben sich drei Tage mit rund 530 Teilnehmern aus 28 Ländern Europas gemessen – unter den Augen von über 100.000 Besuchern. Mehr als 350 Gäste aus Deutschland haben die Mannschaft vor Ort angefeuert. In der Nationenwertung belegte Deutschland den 5. Platz.

"Aufbauend auf der betrieblichen Ausbildung und mit dem zusätzlichen Training durch unsere erfahrenen Experten schafften es die deutschen Teilnehmer damit erneut, den Erfolg des international vielgelobten dualen Ausbildungssystems unter Beweis zu stellen", so Wollseifer.

Die Ergebnisse des deutschen Handwerks im Einzelnen:

Ergebnis Name

Wettbewerb (Skill)

GOLD Christoph Rapp, Schemmerhofen Bricklaying (Maurer)
GOLD Alexander Schmidt, Adelshofen Plasterer/Dry Wall (Stuckateur)
SILBER
(Best of Nation)
Diana Reuter, Hammelburg/Westheim Electrical Installations (Elektroniker)
SILBER

Dominik Daferner, Titz-Hasselsweiler

Refrigeration & Air Conditioning (Mechatroniker Kältetechnik)
SILBER Paul-Florian Schärschmidt, Markranstädt Plumbing & Heating (Anlagenmechaniker SHK)
BRONZE Medin Murati, & Timo Schön, Warmisried Velburg Concrete Construction (Betonbauer)
BRONZE Cedrik Knöpfle, Löffingen Wall & Floor Tiling (Fliesen-, Platten- und Mosaikleger)
Exzellenz Antje Harz, Bad Neuenahr-Ahrweiler Painting & Decorating (Maler und Lackierer)
Exzellenz

Benno Uhlmann, Karlstadt/Main

Metal Roofing (Klempner)
Exzellenz

Nikolai Rölle, Börrstadt

Automobile Technology (Kfz-Mechatroniker (PKW)
Exzellenz Andreas Enzensberger, Attenkirchen Heavy Truck Maintenance (Kfz-Mechatroniker (LKW))
 

Toni Eckardt, Luckau

Heavy Vehicle Maintenance (Land- und Baumaschinenmechaniker)

Das Team vom Zentralverband des Deutschen Handwerks und WorldSkills Germany ist mit 23 unter 25-jährigen jungen Talenten in 20 Einzel- und Teamwettbewerben an den Start gegangen. Nach Rotterdam (2008), Lissabon (2010), dem belgischen Spa (2012), Lille (2014) und Göteborg (2016) findet diese europäische Leistungsschau der beruflichen Ausbildung seit 10 Jahren statt. Austragungsort der nächsten EuroSkills 2018 ist Graz (Österreich). Die Teilnahme des Deutschen Handwerks wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Videos von den Wettbewerben und Zeremonien finden Sie im Internet.