Gesellenausschusswahlen

Wahlen zum Gesellenausschuss

Die Wahlen finden alle 3 - 5 Jahre je nach Regelung in der Innungssatzung statt. Zeit und Ort der Wahlversammlung bestimmt der amtierende Gesellenausschuss (ggf. in Abstimmung mit der zuständigen Kreishandwerkerschaft, der geschäftsführenden Stelle der Innung) spätestens vier Wochen vor Ablauf der Wahlzeit des Gesellenausschusses.

Die Einladung der Wahlberechtigten erfolgt in der Regel über die Mitgliedsbetriebe der Innungen, die auch das bestehende Beschäftigungsverhältnis in einem Wahlausweis bescheinigen.

Die Wahlversammlung wird von einem Wahlleiter durchgeführt. Das Wahlergebnis wird der zuständigen Handwerkskammer mitgeteilt.

Berechtigt zur Wahl des Gesellenausschusses sind die bei den Innungsmitgliedern beschäftigen Gesellen. Geselle ist, wer die Gesellenprüfung oder eine entsprechende Abschlussprüfung abgelegt hat oder der nicht nur vorübergehend in einem Handwerksbetrieb mit Arbeiten betraut ist, die gewöhnlich nur von einem Gesellen oder Facharbeiter ausgeführt werden.

Wählbar sind Gesellinnen und Gesellen, die volljährig sind, eine Gesellenprüfung oder eine entsprechende Abschlussprüfung abgelegt haben und seit mindestens drei Monaten in dem Betrieb eines der Handwerksinnung angehörigen Handwerkers beschäftigt sind.

Benennung der Gesellenbeisitzer der Innungsausschüsse

Die Gesellenausschussmitglieder benennen bzw. wählen die Gesellenbeisitzer für die folgenden Innungsausschüsse:

  1. Ausschuss für Berufsbildung
  2. Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten
  3. Gesellen- und Zwischenprüfungsausschuss

Die Gesellenbeisitzer müssen nicht zwingend Mitglied im Gesellenausschuss sein.

Heiner Göwert
Telefon: 04471 179-18
Telefax: 04471 179-44
Mail: h.goewert@handwerk-cloppenburg.de

Sabine Untiedt
Telefon: 04471 179-15
Telefax: 04471 179-44
Mail: s.untiedt@handwerk-cloppenburg.de