Girls'Day

Man(n) kann? Frau auch!

Girls'Day Logo

Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Junge Frauen in Deutschland verfügen über eine besonders gute Schulbildung. Trotzdem wählt mehr als die Hälfte der Mädchen aus nur zehn verschiedenen Ausbildungsberufen im dualen System – kein einziger naturwissenschaftlich-technischer ist darunter. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus und den Betrieben fehlt gerade in technischen und techniknahen Bereichen qualifizierter Nachwuchs.

Noch sind Frauen in gewerblich-technischen Berufen deutlich in der Minderheit. Dass allerdings auch sie in diesem Berufsfeld bestehen können, ist mittlerweile erwiesen. Daher bemüht sich das Handwerk in diesem Sektor Vorurteile abzubauen und den jungen Mädchen die verschiedenen gewerblich-technischen Berufe näher zu bringen.

Die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg engagiert sich seit über zehn Jahren wiederholt im Rahmen des Girls' Day. Die Bedeutung der Frauen im Handwerk wurde lange unterschätzt, nicht zuletzt deswegen wird die Zahl der Auszubildenden immer geringer. Deswegen setzen wir uns dafür ein, die Frauen stärker ins Handwerk zu integrieren und ihnen früh die großen Chancen und Möglichkeiten einer dualen Ausbildung in gewerblich-technischen Berufen aufzuzeigen. Genau darum geht es beim Girls' Day: Die Mädchen sollen ihre verborgenen Talente entdecken, Spaß an handwerklichen Arbeiten entwickeln und die Handwerksberufe als eine ernst zu nehmende Alternative in ihrer Zukunftsplanung sehen. Denn Frauen können diese Arbeit genauso gut wie ihre männlichen Kollegen.