SHK + Mehr

Unterstützung der Handwerksbetriebe bezüglich der veränderten Anforderungen durch die Digitalisierung im Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker-Handwerk

Die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg hat die Förderzusage der Programmstelle JOBSTARTERplus für das dreijährige Projekt SHK + Mehr (Förderkennzeichen 24JP3B004) erhalten.

„Das Projekt startet  zum 1. Juli 2017 und befasst sich in der dreijährigen Laufzeit mit den veränderten Anforderungen an die Qualifikation des Personals durch die Digitalisierung im Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker-Handwerk“ erläutert Projektkoordinator Jens Rigterink.

Exemplarisch wird zunächst ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Betriebe der SHK-Branche im Landkreis Cloppenburg entwickelt. Anknüpfungspunkt ist die im August 2016 in Kraft getretene neue Ausbildungsverordnung für den Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Wesentliche Meilensteine des Projektes sind erstens Informationsveranstaltungen zu den betrieblichen Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung durch die Digitalisierungsprozesse. Diese werden in Kooperation mit Anbietern digitaler Technologie, der Handwerkskammer, dem Landes- und Bundesinnungsverband sowie Initiativen zur Digitalisierung der Wirtschaft in Niedersachsen praxisnah umgesetzt.

Des Weiteren geht es um Betriebsberatungsangebote mit dem Ziel, die Betriebsinhaber vor Ort dabei zu unterstützen, das Thema Digitalisierung noch intensiver in die tägliche Ausbildung zu integrieren.

Dritter Baustein ist die Entwicklung und Erprobung einer mehrteiligen Weiterbildung für Ausbilder im SHK-Handwerk. Ziele hierbei sind der Erwerb eigener Kompetenzen im Bereich der digitalen Technologie und die effiziente Vermittlung dieser Kompetenzen an die handwerklichen Auszubildenden.

Ein Beirat relevanter Akteure aus Betrieben, Verbänden, Berufsschulen etc. bringt seine Expertise in die Entwicklung des Beratungsangebotes sowie des Weiterbildungskonzeptes ein. Verbunden damit wird die Kooperation und Vernetzung der regionalen Akteure bei der Umsetzung der neuen Ausbildungsordnung.

Ein späterer Transfer der Ergebnisse soll für die Betriebe der Energietechnik unter Einbeziehung der Innung für Elektro- und Informationstechnik Cloppenburg erfolgen.

„Viele Reden über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Berufswelt. Wir sind froh und stolz, dass wir unseren Handwerksbetrieben nun sehr konkrete und praxisnahe Unterstützungsmöglichkeiten anbieten können“ fasst Dr. Michael Hoffschroer, Projektleiter und Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg, abschließend zusammen.

Förderkennzeichen: 24JP 3B 004

 www.jobstarter.dewww.bmbf.dewww.bibb.de

JOBSTARTERplus

Betriebe unterstützen, Ausbildung gestalten, Fachkräfte gewinnen:
Mit dem Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTERplus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTERplus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm von der Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Seite aufrufen