SHK + Mehr

Unterstützung der Handwerksbetriebe bezüglich der veränderten Anforderungen durch die Digitalisierung im Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker-Handwerk

Ihre Unterstützung ist gefragt - Online-Umfrage gestartet!

Zur Online-Umfrage

Nachdem wir viel Recherchearbeit geleistet, eine Themensammlung erarbeitet, diese in einer Expertenrunde diskutiert und das Ergebnis in eine Onlineumfrage transferiert haben, bitten wir Sie nun um Ihre Mithilfe. Gern geben wir Ihnen die Möglichkeit, den weiteren Verlauf des Projektes konkret mit zu beeinflussen.

Link Onlinebefragung: https://goo.gl/forms/21XW7bKV80O5DkHi1

Der Fragebogen umfasst rund 110 Themen und Aussagen in 4 Modulen. Die Bearbeitung nimmt ca. 20 Minuten in Anspruch. Die Befragung läuft bis zum 20.12.2017.

In diesem Sinne freuen wir uns über rege Beteiligung an der Online Befragung und wünschen noch erfolgreiche Geschäfte

Das JOBSTARTER plus-Projekt "SHK + Mehr"

Die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg hat die Förderzusage der Programmstelle JOBSTARTER plus für das dreijährige Projekt SHK + Mehr (Förderkennzeichen 24JP3B004) erhalten.

„Das Projekt startet  zum 1. Juli 2017 und befasst sich in der dreijährigen Laufzeit mit den veränderten Anforderungen an die Qualifikation des Personals durch die Digitalisierung im Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker-Handwerk“ erläutert Projektkoordinator Jens Rigterink.

Exemplarisch wird zunächst ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Betriebe der SHK-Branche im Landkreis Cloppenburg entwickelt. Anknüpfungspunkt ist die im August 2016 in Kraft getretene neue Ausbildungsverordnung für den Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Begriffsbestimmung "Digitalisierung"

Um unsere Arbeit im Projekt besser fokussieren zu können, arbeiten wir mit folgender Arbeitsdefinition für den Begriff Digitalisierung im Handwerk:

"Digitalisierung ist ein Veränderungsprozess im Handwerksunternehmen, der sowohl die fachlich-technischen, die organisatorisch-verwaltenden als auch die kommunikativen Bereiche derart betrifft, dass dort die Sammlung, Verarbeitung, Nutzung und der Austausch von elektronischen Daten zur zentralen Aufgabe wird."

Diese Begriffsbestimmung lebt, das heißt, dass wir sie laufend an die neuen Erkenntnisse des Projektes und der fachlichen Diskussion anpassen werden,

Meilensteine

Wesentliche Meilensteine des Projektes sind erstens Informationsveranstaltungen zu den betrieblichen Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung durch die Digitalisierungsprozesse. Diese werden in Kooperation mit Anbietern digitaler Technologie, der Handwerkskammer, dem Landes- und Bundesinnungsverband sowie Initiativen zur Digitalisierung der Wirtschaft in Niedersachsen praxisnah umgesetzt.

Des Weiteren geht es um Betriebsberatungsangebote mit dem Ziel, die Betriebsinhaber vor Ort dabei zu unterstützen, das Thema Digitalisierung noch intensiver in die tägliche Ausbildung zu integrieren.

Dritter Baustein ist die Entwicklung und Erprobung einer mehrteiligen Weiterbildung für Ausbilder im SHK-Handwerk. Ziele hierbei sind der Erwerb eigener Kompetenzen im Bereich der digitalen Technologie und die effiziente Vermittlung dieser Kompetenzen an die handwerklichen Auszubildenden.

Ein Beirat relevanter Akteure aus Betrieben, Verbänden, Berufsschulen etc. bringt seine Expertise in die Entwicklung des Beratungsangebotes sowie des Weiterbildungskonzeptes ein. Verbunden damit wird die Kooperation und Vernetzung der regionalen Akteure bei der Umsetzung der neuen Ausbildungsordnung.

Ein späterer Transfer der Ergebnisse soll für die Betriebe der Energietechnik unter Einbeziehung der Innung für Elektro- und Informationstechnik Cloppenburg erfolgen.

„Viele Reden über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Berufswelt. Wir sind froh und stolz, dass wir unseren Handwerksbetrieben nun sehr konkrete und praxisnahe Unterstützungsmöglichkeiten anbieten können“ fasst Dr. Michael Hoffschroer, Projektleiter und Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg, abschließend zusammen.

Projekt-Newsletter

Dateityp Datei Dateigröße Download
pdf SHK Newsletter Nr. 1 443 KB Download
pdf SHK Newsletter Nr. 2 529 KB Download

Ansprechpartner im Projekt

Andreas Dalinghaus (Berater für Digitalisierung im Handwerk)
Tel.: 04471-179-43, a.dalinghaus@handwerk-cloppenburg.de

Christopher Schröer (Fachexperte Sanitär-, Heizung-, Klimatechnik)
Tel.: 04471-179-25, c.schroeer@handwerk-cloppenburg.de

Martin Dinklage (Fachexperte Elektrotechnik)
Tel.: 04471-179-34, m.dinklage@handwerk-cloppenburg.de 

Dr. Michael Hoffschroer (Projektleiter)
Tel.: 04471-179-11, m.hoffschroer@handwerk-cloppenburg.de

Jens Rigterink (Projektkoordinator)
Tel.: 04471-179-54, j.rigterink@handwerk-cloppenburg.de

Bianca Klaus (Projektadministrator)
Tel.: 04471-179-49, b.klaus@handwerk-cloppenburg.de

JOBSTARTERplus

Betriebe unterstützen, Ausbildung gestalten, Fachkräfte gewinnen:
Mit dem Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTERplus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTERplus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm von der Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Seite aufrufen