Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 27.02.2021 | zurück zur Übersicht

191 neue Gesellen und Gesellinnen im Handwerk

191 neue Gesellen und Gesellinnen im Handwerk

Auch in diesem Frühjahr musste die traditionelle Lehrlingsfreisprechung im Handwerk Corona bedingt ausfallen. Kreishandwerksmeister Günther Tönjes war es wiederum nicht vergönnt die erfolgreichen Prüflinge vor Ort mit drei Hammerschlägen frei und ledig ihrer Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag zu sprechen.

Während der traditionellen Lehrlingsfreisprechung der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg richtet Günther Tönjes als Kreishandwerksmeister üblicherweise die folgenden Worte an die ehemaligen Auszubildenden: „Meine lieben jungen Gesellinnen und Gesellen! Ich spreche Sie hiermit aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen und im Namen des ehrbaren Handwerks frei und ledig der Lehre und nehme Sie auf in die große Gruppe des Handwerks. Gott segne das ehrbare Handwerk.“

„Auch in diesem Frühjahr mussten wir die Lehrlingsfreisprechung in Präsenzform leider absagen. Aufbauend auf den tollen Erfahrungen aus dem Sommer 2020 konnte das Team der Kreishandwerkerschaft den neuen Gesellen und Gesellinnen aber wiederum eine etwas andere Freisprechung bieten. Alle Verantwortlichen, sowohl aus dem Ehren- als auch dem Hauptamt, haben großen Wert darauf gelegt, den jungen Gesellen und Gesellinnen auf anderer Weise gerecht zu werden um diese würdevoll in die Arbeitswelt des Handwerks zu entlassen“ erklären Kreishandwerksmeister Günther Tönjes und Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer.

Die feierlichen Glückwünsche wurden von Kreishandwerksmeister Günther Tönjes und dem Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer auch in diesem Frühjahr wieder auf dem digitalen Wege übermittelt. Mit Ihren Videoglückwünschen zur Lehrlingsfreisprechung richten sich beide auch in diesem Jahr unter dem Motto „Videogruß statt Händedruck“ an die erfolgreichen Prüflinge und heißen diese gemeinsam mit einigen beteiligten Ehrengästen im Team des Handwerks herzlich willkommen. Das Video kann auf den sozialen Medien (Facebook: @Kreishandwerkerschaft Cloppenburg, Instagram: cloppenburgerhandwerk) sowie der Homepage (www.handwerk-cloppenburg.de) und dem YouTube-Kanal (Kreishandwerkerschaft Cloppenburg) eingesehen werden. Ergänzt wurde der Gruß diesmal um das Verlesen der Namen der erfolgreichen Prüflinge und ihrer Ausbildungsbetriebe. Damit diese Ehrung möglichst viele Menschen erreicht, freut sich das Team vom Haus des Handwerks, wenn die Glückwünsche auf verschiedenen Wegen geteilt und weiterverbreitet werden.

Auch die feierliche Überreichung der Gesellenzeugnisse und -briefe musste in diesem Frühjahr wieder auf dem postalischen Weg erfolgen. Die neuen Gesellen und Gesellinnen erhielten Ihr Gesellenzeugnis mit dem dazugehörigen Gesellenbrief zusammen mit einer Aufmerksamkeit der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg und viel Informationsmaterial zu den anstehenden Zukunftsperspektiven per Paketdienst. Die Trinkflaschen, die als Aufmerksamkeit durch die Kreishandwerkerschaft dem Paket beigelegt waren, eignen sich durch ihre Wiederverwendbarkeit ideal für Baustelle, Werkstatt und Laden.

Kreishandwerksmeister Tönjes betont ausdrücklich, wie stolz er auf die Leistungen des Nachwuchses unter den aktuell herrschenden Bedingungen sei: „Sie sind durch ihre Entscheidung für das Handwerk und Ihrer Leistungsbereitschaft die neuen Botschafter des modernen Handwerks. Damit ist für Sie als Gesellen und Gesellinnen ein wichtiger Lebensabschnitt erreicht.“

Trotz der herrschenden Umstände, die der Pandemie geschuldet waren, kann die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg auch im Frühjahr erneut zwei Diplomträger/-innen für Ihre herausragenden Leistungen auszeichnen:

Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in

Janek Elsen aus Friesoythe, Ausbildungsbetrieb Heinrich Schröder Landmaschinen KG in Scharrel

Kauffrau/-mann für Büromanagement

Lena Maria Willenborg aus Bösel, Ausbildungsbetrieb ET-Böhmann GmbH in Garrel 

„Ihre Ausbildungszeit im Handwerk ist nun offiziell vorbei. Sie haben ihre Aufgaben und Pflichten während Ihrer Lehre erfüllt und ihr Können mit der bestandenen Abschlussprüfung unter Beweis gestellt. Die aktuellen Umstände haben Sie während der Ausbildung begleitet und auch gefordert, aber Sie konnten diesem standhalten und Ihre Ausbildung erfolgreich beenden. Damit haben Sie einige der wichtigsten Qualifikationen für eine erfolgreiche Zukunft unter Beweis gestellt: Ausdauer, Geduld sowie Belastbarkeit und Können. Nutzen Sie die Möglichkeiten auch weiterhin für Ihre Zukunft, das Team im Haus des Handwerks unterstützt und berät Sie gerne“, lobt Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer.

„Jetzt als Gesellen und Gesellinnen haben Sie die Chancen, die Ihnen in der Ausbildungszeit geboten wurden, genutzt und können auf dieser Grundlage ihres erworbenen Berufes weiter aufbauen und ihre Zukunft vorantreiben. Als Gesellen/ Gesellinnen sind Sie von nun an Vorbild für viele junge Schüler und Schülerinnen und zeigen, welche Wertigkeit und Chancen eine Ausbildung im Handwerk mit sich bringt. Sie haben die Chance die Wirtschaftsmacht. Von nebenan. in unserer Region mit zu gestalten und voran zu bringen“, so Dennis Makselon, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg.

Das Team Handwerk der Region Cloppenburg wünscht allen frisch gebackenen Gesellen und Gesellinnen eine erfolgreiche Zukunft, viel Zuversicht und Erfolg für den weiteren Lebensweg und freut sich auf eine starke Zusammenarbeit, um die Region weiter voranzutreiben.

Handwerker gesucht?

Sie suchen einen qualifizierten Handwerksbetrieb?
Dann sind Sie hier genau richtig.

Seite aufrufen