Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 28.02.2021 | zurück zur Übersicht

Nur friseurtypische Dienstleistungen erlaubt

Ab dem 01.03.2021 sind Waschen, Schneiden, Pflegen, Färben und Frisieren des Kopfhaares beim Friseur wieder erlaubt.
Ab dem 01.03.2021 sind Waschen, Schneiden, Pflegen, Färben und Frisieren des Kopfhaares beim Friseur wieder erlaubt.

Aufgrund einer Bekanntmachung des Landkreises Cloppenburg wurde uns die Frage gestellt, welche Tätigkeiten die Friseure ab Montag, 01.03.2021 wieder anbieten dürfen. Insbesondere die Frage , ob auch Bartschneiden und andere kosmetische Leistungen erlaubt sind.

"Entgegen unserer bisherigen Auffassung, die sich aus der Aussagen der BGW ergab, hat das zuständige niedersächsische Sozialministerium jetzt in einer Mitteilung an die Landkreis kundgetan, dass die Friseure zum 1.3.2021 nur Tätigkeiten des typischen Berufsbildes anbieten dürfen" stellt Dr. Michael Hoffschroer klar.

Demnach sind Waschen, Schneiden, Pflegen, Färben und Frisieren des Kopfhaares erlaubt. Ausdrücklich verboten sind das Schneiden von Bärten und kosmetische Leistungen, die auch von anderen - weiterhin geschlossenen Berufsgruppen der körpernahen Dienstleistungen - angeboten werden.

"Das Ministerium teilt den Landkreisen mit, dass diese Rechtsauslegung zwar nicht ausdrücklich in den Verordnungen formuliert sei, sich aber nach Ansicht der dortigen Stellen aus der Bund-Länder-Vereinbarung ergäbe. Hier sei nur die Öffnung der Friseurbetrieb erlaubt, nicht aber die Öffnung von Kosmetikstudios oder Barbershops" erklärt Dr. Mcihael Hoffschroer.

Erst auf Nachfrage sei die Innung am Samstagnachmittag über diese Auslegung informiert worden.

Handwerker gesucht?

Sie suchen einen qualifizierten Handwerksbetrieb?
Dann sind Sie hier genau richtig.

Seite aufrufen