Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 13.07.2021 | zurück zur Übersicht

Innovatives Projekt zur Fachkräftesicherung startet in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta

Innovatives Projekt zur Fachkräftesicherung startet in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta

Rund fünfundzwanzig Partner haben heute per Videokonferenz den Startschuss für das Projekt „Herausforderung Fachkräftesicherung - durch Weiterbildung Kompetenzen stärken - Zukunft sichern“ gegeben. Darunter waren Vertreter des Handwerks, der Industrie- und Handelskammer, der Wirtschaftsförderung und der Agentur für Arbeit.


Weil es an Fachkräften mangelt, wird die Qualifizierung der Belegschaften immer wichtiger. Ein passgenaues Weiterbildungspaket verspricht Projektleiterin Linda Gutt von der Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbH (PSG). Mitmachen können 15 Betriebe aus allen Wirtschaftsbereichen. Sie erarbeiten gemeinsam ein Angebot für die Region und nehmen anschließend an bis zu acht Pilotqualifizierungen teil.


„Das Projekt geht mit der Haltung „Wir packen es an“ an die Herausforderung, Fachkräfte zu sichern, heran. Diese positive Ausstrahlung tut gut, denn die Betriebe berichten uns, dass es immer schwieriger wird, Personal zu finden,“ erläutert Eckhard Stein, Präsident der Handwerkskammer Oldenburg. „Es ist die richtige Herangehensweise, gemeinsam mit starken Partnern der Region und am Bedarf unserer Betriebe orientiert, die Weiterbildung in den Fokus zu rücken.“


Einer dieser starken Partner ist die Oldenburgische IHK. „Diese Kooperation ist ein Beispiel für funktionierende Netzwerkarbeit in der Region. Fachkräftegewinnung ist eine Herausforderung für alle kleinen und mittelständischen Betriebe, “ erklärt Ludger Wester, stellvertretender Leiter des Bereichs Bildung bei der IHK. „Deshalb machen wir mit und werben bei unseren Unternehmen für dieses innovative Angebot. Mit Unterstützung des Fortbildungsangebotes können Unternehmerinnen, Unternehmer und Führungskräfte die Arbeitsgeber-Marke stärken, um so junge Menschen aus der Region und darüber hinaus und für Ihre Unternehmen zu gewinnen."


Auch Vechtas Wirtschaftsförderin Nicole Bramlage verspricht wichtige Impulse für die Unternehmen in der Region: „Der Landkreis Vechta hat sich zu einem internationalen Innovationszentrum der Agrar-, Ernährungs- und Kunststofftechnologie entwickelt und verfügt über einen guten Mittelstand in den Bereichen Dienstleistungen, Handwerk und Baugewerbe“, sagt Bramlage. „Die besten Produktideen und die beste Fertigungstechnik bringen jedoch nichts, wenn gute Mitarbeiter fehlen. Auch für das Handwerk wird es immer schwieriger, junge Menschen zu gewinnen, begeistern und zu halten.”


Laut Michael Hoffschroer von der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg haben rund ein Viertel aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigen im Landkreis ihren Arbeitsplatz im Handwerk. „Um den wirtschaftlichen Erfolg und den enormen Beitrag des Handwerks für die positive Entwicklung unserer Region auch in Zukunft zu gewährleisten, sind praxisrelevante Weiterbildungen unerlässlich. Daher sind wir froh und stolz, unsere Betriebe auch über das Gemeinschaftsprojekt „Herausforderung Fachkräftesicherung“ unterstützen zu können.“


Für Tina Heliosch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Vechta, verstärken Transformation der Arbeitswelt und Digitalisierung die Notwendigkeit der Weiterbildung von Beschäftigten für die Fachkräftesicherung: „Viele kennen das Thema und dessen Bedeutung. Welche Kompetenzen und Weiterbildungen perspektivisch konkret in den einzelnen Branchen und Unternehmen gebraucht werden und wer diese insbesondere für die Beschäftigten in kleineren und mittelständischen Betrieben realisieren kann, ist für viele noch nicht greifbar. Das gemeinsame Projekt bietet die Chance, genau dies auf den Weg zu bringen. Die Agentur für Arbeit unterstützt dies durch die Erkenntnisse und Kontakte ihrer Qualifizierungsberater*innen und die Fördermöglichkeiten im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes.“


Nach dem Kick-off geht das PSG-Team jetzt gemeinsam mit den Projektpartnern auf Betriebe in der Region zu, um das Projekt vorzustellen. „Digitale Informationsveranstaltungen gibt es ab sofort. Vormerken können sich Interessierte aber jetzt auch schon den 31.8. und 1.9. Dann sind wir mit unserem Dialogmobil „Herausforderung Fachkräftesicherung“ vor Ort bei der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg bzw. am Kreishaus in Vechta.“

Weitere Informationen gibt es hier.

Handwerker gesucht?

Sie suchen einen qualifizierten Handwerksbetrieb?
Dann sind Sie hier genau richtig.

Seite aufrufen