Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 13.10.2021 | zurück zur Übersicht

Neuregelungen für geringfügig Beschäftigte/ 450,00 EUR-Kräfte ab 1.1.2022

Neuregelungen für geringfügig Beschäftigte/ 450,00 EUR-Kräfte ab 1.1.2022

In Zusammenarbeit mit der Landesvereiningung Bauwirtschaft beantworten wir wichtige Fragen, die sich aus der Neuregelungen für geringfügig Beschäftigte/ 450,00 EUR-Kräfte ab 1.1.2022 ergeben

Was ändert sich ab dem 1.1.2022?

Es muss vom Arbeitgeber die Steuer-ID der Minijobber an die Bundesknappschaft im elektronischen Meldeverfahren übermittelt werden.

Muss die Steuer-ID auch dann übermittelt werden, wenn eine pauschale Besteuerung erfolgt?

Ja, es kommt nicht darauf an, ob mit den Arbeitnehmer/Innen die pauschale oder die individuelle Besteuerung nach der Lohnsteuerklasse vereinbart worden ist. Die Übermittlung ist in beiden Fällen erforderlich.

Müssen auch ausländische Mitarbeiter/Innen die Steuer-ID mitgeteilt werden?

Ja, hier ergeben sich unter Umständen Probleme. Ausländer/Innen erhalten ihre Steuer-ID (Tax Identification Number bzw. TIN) vom Bundeszentralamt für Steuern nach der Meldung beim Einwohnermeldeamt. Als nicht gemeldeter Ausländer/in mit Einkünften in Deutschland muss das zuständige Finanzamt kontaktiert werden.

Was ist mit Arbeitsverhältnissen, die schon vorher bestehen, also über den 31.12.2021 andauern?

In diesen Fällen müssen die Angaben der Steuer-ID Auch in der Jahresmeldung für das Kalenderjahr 2021 angegeben werden!

Wo findet man die Steuer-ID der Beschäftigten?

  • auf der Lohnsteuerbescheinigung,
  • auf dem Einkommensteuerbescheid,
  • auf dem Schreiben des Bundeszentralamts für Steuern bei der erstmaligen Vergabe einer Steuer-Identifikationsnummer oder
  • auf dem Schreiben des Finanzamts im Oktober / November 2011 mit der Information über die gespeicherten elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (kurz: ELStAM).

Kann das Finanzamt helfen, wenn man die Nummer verloren hat oder sie nicht weiß?

Nein! Diese erhält man nur beim Bundeszentralamt für Steuern und zwar: per Post: Bundeszentralamt für Steuern, Referat St II 3, 53221 Bonn, (anzugeben sind Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum und Geburtsort). Oder Hotline anrufen: 01805-43783837 oder E-Mail an info@identifikationsmerkmal.de und Bitte äußern, dass man die Steuer-Identifikationsnummer erneut mitteilt.

Handwerker gesucht?

Sie suchen einen qualifizierten Handwerksbetrieb?
Dann sind Sie hier genau richtig.

Seite aufrufen