/>

Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 14.06.2017 | zurück zur Übersicht

Wissenswertes zur Hauseinführungen von Netzanschlüssen

Beispiel einer regelkonformen Bodeneinführung
Beispiel einer regelkonformen Bodeneinführung

Wie die EWE NETZ GmbH im Mai 2017 mitteilt, sind mit dem Inkrafttreten der neue „Technische Anschlussbedingungen Niederspannung“ (Ausgabe 10/2016) seit dem 1.1.2017 für Neubauten im Versorgungsgebiet der EWE NETZ GmbH die Nutzung von zertifizierten gas- und wasserdichten Hauseinführungen vorgeschrieben. Für bereits davor in Planung und Bau befindliche Neubauten gilt eine Übergangsfrist bis zum 31.12.17.

Da die Hauseinführung für Anschlussleitungen (Stromkabel, Gas- und Wasserrohre, TK-Leitungen, Fernwärmeleitungen) als Teil des Gebäudes im Eigentum des Bauherrn ist, ist dieser für den ordnungsgemäßen Einbau der Hauseinführung sowie die Abdichtung zum Baukörper verantwortlich. Die ausführenden Handwerker tragen für die regelkonforme Umsetzung sorge.

Weitere Details zu Ein- und Mehrspartenhauseinführung erhalten Sie bei ihrem Fachhandwerker, auf der Homepage des Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V. oder in einem Flyer der EWE Netz GmbH, den Sie im EWE Servicepoint erhalten.

 

Bildquelle: Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V.