Weiterbildungsförderung

Beratung zur Weiterbildung und zur Förderung sind natürlich auch persönlich möglich:

Vereinbaren Sie unter 04471 179-54 einen Termin oder per Mail j.rigterink@handwerk-cloppenburg! Die Beratung ist unverbindlich und kostenlos! 

Neues Förderprogramm: Weiterbildung in Niedersachen (WIN)

Betriebsinhaber und Beschäftigte aus Klein- und mittelständischen Unternehmen haben die Möglichkeit, sich die Kosten der Weiterbildung und die Freistellung von Mitarbeiter für eine Weiterbildung von der NBank fördern zu lassen. Wie die Förderung funktioniert, wer gefördert wird und wie hoch die Förderung ist , erfahren Sie hier: Weiterbildung in Niedersachsen

Weiterbildungsförderung

  • Aus dem "Meisterbafög" wird das "Aufstiegsbafög" ab August 2018

Nicht nur der zukünfige Meister kann gefördert werden, sondern jeder, der in seinem Job nach oben will und dazu zusätzlichen Schulungsbedarf hat, kann diese Förderung in Anspruch nehmen. Das muss nicht nur der Meister in Handwerk sein, auch andere Weiterbildungsmöglichkeiten sind förderfähig! Die genauen Vorraussetzungen finden Sie im Link! 

https://www.aufstiegs-bafoeg.de/

  • Bis zu 500 Euro Zuschuss für Ihre Weiterbildung!

Vom Prämiengutschein können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitieren, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen darf 20.000 Euro (bzw. 40.000 Euro bei gemeinsam veranlagten Personen) nicht überschreiten. Nach einer verbindlichen Beratung in einer der rund 600 Beratungsstellen in ganz Deutschland wird ihnen, bei Erfüllen der Förderbedingungen, der Prämiengutschein ausgehändigt. Zu beachten ist, dass die Veranstaltungsgebühr der ausgewählten Weiterbildungsmaßnahme maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) betragen darf.

http://www.bildungspraemie.info/de/101.php

  • Fördermöglichkeiten  der Agentur für Arbeit für Arbeitnehmer und Arbeitgeber!

Zum Beispiel der Bildungsgutschein mit der Möglichkeiten für die Übernahme von Lehrgangskosten, Fahrtkosten, Kosten für die auswärtige Unterkunft und Verpflegung, Kinderbetreuungskosten; Leistungen zum Lebensunterhalt

http://www.arbeitsagentur.de

  •  Weiterbildungsstipendium

Das Weiterbildungsstipendium richtet sich an talentierte und leistungsbereite Fachkräfte. Es ermöglicht Absolventinnen und Absolventen beruflicher Ausbildungen drei Jahre lang die Finanzierung fachlicher oder fachübergreifender Weiterbildungsmaßnahmen. Damit fördert das Bundesbildungsministerium junge Fachkräfte dabei, sich in ihrem Beruf durch Weiterbildung zu qualifizieren und neue berufliche Möglichkeiten bis hin zur Selbständigkeit zu entdecken.

http://www.bmbf.de/de/13839.php

  • Werbungskosten

Für eine berufliche Weiterbildung können Sie als Selbstzahler/in die Lehrgangsgebühren als Werbungskosten bei Ihrem Finanzamt geltend machen.Sie können sich bei Ihrem zuständigen Finanzamt über die steuerliche Absetzbarkeit von Werbungskosten informieren.

http://finanzamt.de

  • Bildungskredit

 Im Ge­gen­satz zur Aus­bil­dungs­för­de­rung nach dem BAföG wird der Bil­dungs­kre­dit un­ab­hän­gig vom ei­ge­nen Ein­kom­men und Ver­mö­gen so­wie dem der El­tern, der Ehe­gat­tin bzw. des Ehe­gat­ten oder der Le­ben­s­part­ne­rin bzw. dem Le­ben­s­part­ner (im Sin­ne ei­ner ein­ge­tra­ge­nen Le­ben­s­part­ner­schaft nach dem Le­ben­s­part­ner­schafts­ge­setz - LPartG ) ge­währt.

http://bildungskredit.de

Allgemeine Geschäftbedingungen - Weiterbildung

Hier finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zur unseren Weiterbildungsmaßnahmen